Professur für Marketing

IFkE (Instrumente zur Förderung klimafreundlicher Ernährung)

Titel:

IFkE (Instrumente zur Förderung klimafreundlicher Ernährung)

Förderinstitution:

Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein GmbH (EKSH)

Projektbeteiligte und Verbundpartner:

Prof. Dr. Stefan Hoffmann (Professur für Marketing), Prof. Dr. Katrin Rehdanz (Institut für Regionalforschung, Umwelt- und Ressourcenökonomik), Prof. Dr. Dr. Ulrich Schmidt und Dr. Christine Merk (Institut für Weltwirtschaft), Projektmitarbeiterin an der Professur für Marketing: Amelie Griesoph, Praxispartner: Studentenwerk Schleswig-Holstein

Laufzeit:

2018 bis 2020

Kurzbeschreibung:

Das transdisziplinäre Projekt IFkE (Instrumente zur Förderung klimafreundlicher Ernährung) führt die Professur für Marketing an der CAU Kiel unter Leitung von Prof. Dr. Stefan Hoffmann gemeinsam mit Prof. Dr. Katrin Rehdanz (Institut für Regionalforschung, Umwelt- und Ressourcenökonomik), Prof. Dr. Dr. Ulrich Schmidt und Dr. Christine Merk (Institut für Weltwirtschaft) sowie dem Studentenwerk Schleswig-Holstein durch. Es vereint somit Partner aus den wissenschaftlichen Disziplinen Umweltökonomie, Verhaltensökonomie und Marketing/Verbraucherpsychologie. Der Praxispartner, das Studentenwerk Schleswig-Holstein, ist in allen Phasen des Projekts eingebunden. Wir untersuchen im Rahmen des Projektes IFkE das Potential verhaltensökonomischer Instrumente, die eine klimafreundlichere Ernährung im Rahmen der Außerhausverpflegung fördern kann. Hierzu werden Konsumwahlentscheidungen auf Basis vorhandener Sekundärliteraturdaten analysiert. Darauf aufbauend entwickelt und testet das Projekt verschiedene Nudging-Strategien zur Senkung des Fleischverzehrs und des damit verbundenen Ausstoßes von Treibhausgasen. Diese Strategien sollen das allgemeine Verständnis des Zusammenhangs zwischen einer stark fleisch-basierten Ernährung und dem Klimawandel verbessern und die Wahl klimafreundlicher Gerichte fördern.